Philosophie

Die Ressourcen dieser Welt sind ungerecht aufgeteilt und das Gleichgewicht ist verschoben. In armen Ländern werden Kinder ausgebeutet, um die Luxusansprüche des Westens zu befriedigen. Wir alle wollen günstig einkaufen und achten oft nicht darauf, woher unsere Nahrung oder auch Kleidung stammt. Am Ende unterstützen wir alle oft unverschuldet und unbewusst Kinderarbeit, Unterdrückung und das Wachsen großer Konzerne.

Wir versuchen einen kleinen Beitrag zu leisten, dieses Ungleichgewicht auszugleichen, indem wir Geld sammeln und damit Projekte unterstützen und fördern, die Menschen ohne Chance helfen. Bildung ist dabei einer der wichtigsten Faktoren. Nur wenn man weiß, was falsch und richtig ist, kann man dagegen kämpfen.

Uns ist Umwelt- und Naturschutz ebenso wichtig. Wir halten allerdings das Sammeln von Müll oder das Behandeln von Krankheiten langfristig für sinnlos, auch wenn es zunächst Abhilfe schafft; geht es um diesen Planeten, so möchten wir gerne helfen die Wurzeln zu pflegen und nicht nur die kranken Blätter abzuschneiden. Das gelingt nur, wenn man das Problem erkennt und beseitigt.

Wir könnten ebenso an eine große Organisation spenden, aber wir haben leider das Vertrauen verloren. Zu viel des gespendeten Geldes versickert im Verwaltungsapparat. Wir möchten keine Angestellten von der Spende bezahlen, sondern möglichst viel von dem Geld in das Not-leidende Dorf bringen. Alle Helfer arbeiten ehrenamtlich und leisten so ihren persönlichen Beitrag. Die einzigen Kosten, die wir nicht verhindern können, sind Gebühren bei Auslandsüberweisungen. Kleine Ausgaben, wie Internet-Domain oder Portokosten für Spendenquittungen können wir mit den Vereinsbeiträgen der Vereinsmitglieder abdecken. Dadurch erreichen über 95% der Spende auch den Zielort.

 

Transparenz

Transparenz uns unser Grundsatz. Bei der Gründung war das einer der wichtigsten Punkte. Was wir darunter verstehen ist ziemlich einfach. Wir informieren unsere Unterstützer jederzeit darüber, wie viel der geleisteten Spende das Ziel erreicht.

Unsere derzeitigen Kosten sind z.B.:

  • Paypal-Gebühren
  • Überweisungen ins europäische Ausland
  • Portokosten für deine Spendenquittung (wenn verlangt).

Im Durchschnitt erreichen aber mindestens 95% der Spenden das Ziel. Das liegt daran, dass uns z.B. eine Spende über Paypal 1,2 % plus 35 Cent kostet. Das ist bei 5,- EUR natürlich viel (prozentual), jedoch bei einer Spende von 50,- EUR vergleichsweise wenig.

Eine Banküberweisung generiert für uns erst mal keine Kosten, wir zahlen dann nur am Ende den Auslands-Transfer.

Das tolle ist: 0% deiner Spende geht für Verwaltungskosten drauf wie bei »den Großen« denn wir arbeiten alle ehrenamtlich.

Zielort / Projekt
Gebühren der Banken für Auslandsüberweisung, Paypal-Gebühren

Paypal-Gebühren findest du hier 
Haspa Auslandsüberweisung (ausserhalb der EU) laut deren Website »auf Anfrage«
wir werden berichten, sobald wir die Erste Überweisung per Haspa überwiesen haben.